23
entstanden. Lassen Sie daher Ihre Ohren nur durch den HNO-Facharzt
reinigen. Wir geben Ihnen gerne unsere Information „Tipps und Tricks
bei chronischen Gehörgangsentzündungen, Juckreiz und Gehörgangs-
ekzem“.
Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass auch in der Folgezeit, z. B.
während einer Erkältung heftiges Schnäuzen unterbleibt und die Na-
senatmung im Bedarfsfall mit Nasenspray frei gemacht wird.
Dieser Hinweis ist übrigens nicht nur für Patienten wichtig, bei denen
eine Ohroperation durchgeführt wurde; es betrifft alle, da nach un-
serer Erfahrung viele Mittelohrentzündungen durch zu heftiges oder
falsches Schnäuzen bei Erkältungskrankheiten auftreten.
Es ist dringend angeraten, bis zur völligen Abheilung des Ohres in
regelmäßiger fachärztlicher Behandlung zu bleiben. Wundheilungs-
störungen können zu einer dauerhaften Absonderung aus dem Ohr
führen. Sie sind zwar ungefährlich, aber unangenehm. Rechtzeitig
entdeckt und richtig behandelt können nochmalige Operationen ver-
mieden werden.
Wenn das Ohr trocken ist und der Arzt keine anderen Anordnungen
getroffen hat, bleibt zur Aufrechterhaltung des Erfolges eine fach-
ärztliche Vorsorgeuntersuchung in Abständen von 1 bis 2 Jahren
empfehlenswert. Ist ein Ohr, welches regelmäßig kontrolliert wor-
den ist, über etwa 5 Jahre ohne krankhaften Befund kann von einer
endgültigen Heilung ausgegangen werden. Dies gilt vor allem nach
den Operationen einer chronischen Mittelohrentzündung. Nachkon-
trollen sind besonders bei Kindern dringend solange anzuraten, bis
das Wachstum abgeschlossen ist.
Zurück
«   »