Sprechstundenzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag: 9 - 12h und 14-17h
Mittwoch: 9-12h
Freitag: 9-14h

Bitte vereinbaren Sie nach Möglichkeit vorher telefonisch einen Termin, weitere Sprechstundenzeiten nach Vereinbarung.

Weitere aktuelle Informationen und kurzfristige oder vorübergehende Änderungen der Sprechzeiten finden Sie unter Aktuelles.

Die Tubendilatation / Ballon-Tuboplastie ist ein Eingriff, der den Verbindungsgang zwischen dem Nasenrachenraum und dem Mittelohr, nämlich die Eustachische Röhre (Ohrtrompete / Tuba auditiva) erweitern soll.

Voraussetzung für diesen Eingriff ist eine genaue Untersuchung der Nase, der Nebenhöhlen und des Rachenraums (hier insbesondere der Tubeneingänge) u.a. mit Spezialendoskopen und evtl. vorheriger Röntgendiagnostik.

Sind Hindernisse z.B. im Bereich des oberen Luftweges erkennbar (innere Nase, Rachen), können diese einen negativen Einfluss auf die Belüftung des Mittelohres haben. Eine entsprechende Therapie evtl. mit Operation ist dann zu empfehlen. Das Gleiche gilt für versteckte Entzündungsherde im Bereich der Nasen-Nebenhöhlen.

Die Tubendilatation kann in vielen Fällen auch im Rahmen anderer Operationen (Mittelohr, Nase und Nebenhöhlen) erfolgen und wird schwerpunktmäßig von Frau Dr. med. E. Schimanski oder von Dr. med. T. Ockermann durchgeführt.

Tubendilatation / Ballon-Tuboplastie (Erweiterung der Ohrtrompete durch Ballonkatheter bei:

-Verdacht auf Tubenstenose (Verengung der Eustachischen Röhre mit Belüftungsproblemen des Mittelohres)

Dazu weitere Informationen

Siehe dazu auch http://www.spiggle-theis.com