Sprechstundenzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag: 9 - 12h und 14-17h
Mittwoch: 9-12h
Freitag: 9-14h

Bitte vereinbaren Sie nach Möglichkeit vorher telefonisch einen Termin, weitere Sprechstundenzeiten nach Vereinbarung.

Weitere aktuelle Informationen und kurzfristige oder vorübergehende Änderungen der Sprechzeiten finden Sie unter Aktuelles.

Samstag, 14. Februar 2009 (HörBericht)

Am 14. Februar 2009 wurde ein wissenschaftliches Symposium zum 25-jährigen Bestehen des „Zentrums für Mittelohrchirurgie" der „Klinik am Park" (Krankenhaus Lünen-Brambauer) unter der Organisationsleitung von Dr. med. Goesta Schimanski veranstal­tet. Etwa 100 HNO-Ärztinnen und -Ärzte wurden vom Lüner Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick begrüßt.

Am Beispiel des Veranstaltungsortes im LünTec am „Colani-Ei" (einem ehemaligen Förderturm der Zeche Achenbach) beleuchte­te er den Wandel von der Zechenindustrie zu einem Standort moderner Technologien. Auch Andreas Schlüter, Geschäftsführer der „Klinik am Park", betonte, wie wichtig es ist, „mit der Zeit zu gehen". Durch Spezialisierung auf verschiedenen medizinischen Gebieten sei ein Überleben auch für kleinere Krankenhäuser unter dem immer schärfer werdenden wirtschaftlichen Druck möglich. Mit mehr als 12.000 Operationen in der Mittelohrchirurgie im Laufe von 25 Jahren sei das „Zentrum für Mittelohrchirurgie", gegründet von Dr. med. Goesta Schimanski und seit einigen Jahren zusammen mit seiner Tochter Dr. med. Esther Schimanski geleitet, für das Krankenhaus in Lünen-Brambauer unverzichtbar. Dies belegt auch eine Internetrecherche der entsprechenden Seiten der Krankenkassen, die einen Überblick über die Anzahl der durchgeführten Operationen in Deutschland ermöglicht: Brambauer belegte mit über 600 Ohroperationen jährlich einen Spitzenplatz und würde damit eine „wichtige Rolle in der Champions League der Ohrchirurgie" spielen.

Den ausführlichen Beitrag über das Symposium finden Sie als Fachthema zum Download im Bereich „Für Ärzte" unter www.geers.de