Sprechstundenzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag: 9 - 12h und 14-17h
Mittwoch: 9-12h
Freitag: 9-14h

Bitte vereinbaren Sie nach Möglichkeit vorher telefonisch einen Termin, weitere Sprechstundenzeiten nach Vereinbarung.

Weitere aktuelle Informationen und kurzfristige oder vorübergehende Änderungen der Sprechzeiten finden Sie unter Aktuelles.

Donnerstag, 19. April 2007 (Ruhr-Nachrichten)

BRAMBAUER ■ Mit zwei neuen Belegärzten in der Hals-, Nasen-, Ohren-Abteilung hat die Klinik am Park die Weichen für die Zukunft gestellt.

Damit wurden die besten Voraussetzungen dafür geschaffen, den Ruf der Klinik - schon heute führend in NRW - in allen Bundesländern weiter zu verbessern. Derzeit nimmt die Klinik am Park den 3. Platz ein.
Seit dem 1. April wird Dr. Goesta Schimanski von seiner Tochter Dr. Esther Schimanski und Dr. Jochen Karcher unterstützt. Beide Ärzte sind auch in Dr. Goesta Schimanskis Praxis tätig. Dr. Goesta Schimanski hat als Belegarzt seit 1983 in der Klinik am Park ein Zentrum für Mittelohr-Chirurgie entwickelt. Über 10.000 Operationen wurden inzwischen durchgeführt.
Gern erinnert er sich daran, dass die damalige Geschäftsführung des Krankenhauses Brambauer bereit war, seine Vorstellungen hinsichtlich der Ausstattung und damit erhebliche Kosten mitzutragen - der Grundstein für den heutigen hohen Standard.

Eingriff bei Tumoren
Auch Eingriffe bei Tumoren gehören zu den ca. 750 Operationen, die jährlich in der Klinik am Park durchgeführt werden, wo elf Betten für die HNO-Ärzte zur Verfügung stehen.
Für Dr. Schimanski und den Geschäftsführer der Klinik am Park, Andreas Schlüter, kommt es darauf an, im jeweiligen Fachbereich ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten anzubieten. Andererseits, so die Überzeugung beider, käme die einzelne Klinik an einer Spezialisierung nicht vorbei. Zur Ausbildung allgemein stellte Dr. Schimanski fest, dass die angehenden HNO-Ärzte Theorie und Grundwissen für das Operieren vermittelt bekommen. Die operativen Fähigkeiten seien in den Prüfungen aber nicht feststellbar. Das erweise sich erst in der praktischen Arbeit.

Zwei neue Experten

■ Dr. Esther Schimanski war von 2002 bis 2004 in der Brambauer Klinik tätig, bevor der „Lehrplan" für sie den Weg in ein größeres Krankenhaus - das städtische Krankenhaus in Solingen - vorsah. Im Februar 2007 legte sie ihre Facharztprüfung ab. Wenige Tage Einblick in die Arbeit von Dr. Schimanski im Juni 2006 reichten Dr. Karcher, in die Fußstapfen von Dr. Ohlrogge zu treten. Er sammelte vorher fünf Jahre Erfahrungen als Oberarzt in der Caritas-Klinik in Saarbrücken. Spezialisiert hat sich Dr. Karcher auf mikrochirurgische Eingriffe wie im Fall eines defekten Trommelfells oder bei schlechtem Hören durch Beschädigungen an den kleinen Knochen im Ohr.

Zurück zum Zeitungsarchiv