Sprechstundenzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag: 9 - 12h und 14-17h
Mittwoch: 9-12h
Freitag: 9-14h

Bitte vereinbaren Sie nach Möglichkeit vorher telefonisch einen Termin, weitere Sprechstundenzeiten nach Vereinbarung.

Weitere aktuelle Informationen und kurzfristige oder vorübergehende Änderungen der Sprechzeiten finden Sie unter Aktuelles.

Mittwoch, 16. November 2005

Brambauer -Hellhörig und gerührt reagierte der HNO-Belegarzt am Brambauer Krankenhaus, Dr. med. Goesta Schimanski (Hals-, Nasen- und Ohrenarzt) auf die Verleihung des „Hofmann- und Heermann-Preises" in Erfurt.
Der Preis wird von der Deutschen Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohren-Heilkunde an HNO-Ärzte verliehen, die sich durch Veröffentlichungen und neue Ideen für die Weiterentwicklung der praktischen HNO-Heilkunde besonders verdient gemacht haben. Die Preisverleihung fand anlässlich der Jahreshauptversammlung der deutschen HNO-Ärzte in Erfurt statt.

In Anwesenheit des Ministerpräsidenten Dieter Althaus wurde der Preis vom Präsidenten der Gesellschaft, Prof. Dr. Eggert Beleites verliehen. Der Preis geht zurück auf den Arzt Friedrich Hofmann, der 1841 in Burgsteinfurt den Ohrenspiegel erfunden hat, sowie auf die Doktoren Heermann, die im Alfred-Krupp-Krankenhaus in Essen als Chefärzte tätig waren. Andreas Schlüter, Geschäftsführer am Brambauer Krankenhaus, erklärte: „Herr Dr. Schimanski ist in unserer Klinik seit vielen Jahren eine feste Institution. Über die langjährige Partnerschaft hat sich etwas Großartiges entwickelt. Das Krankenhaus ist erfreut, dass die Verdienste von Herrn Dr. Schimanski mit der Verleihung eines solch wichtigen Preises herausgestellt werden."